top of page
  • Harwerth Fotografie

Hochzeit auf Gut Bockholt Warendorf

Freie Trauung auf Gut Bockholt in Warendorf

Als ich Anne und Jeroen kennen lernte, wusste ich sofort das wird eine besondere Hochzeit. Die beiden waren einfach ein ganz lockeres, entspanntes Paar, wussten aber auch genau, was sie wollten - und was nicht :-)

Anne und Jeroen begleitete ich Floristisch wie Fotografisch, die Tisch- und Raumdekoration hat die Braut selbst gestaltet und die konnte sich wirklich sehen lassen!


Die fotografische Reise begann mit dem Getting Ready bei Jeroen. Der kleine Sohn der beiden war auch dabei und wurde natürlich ebenfalls festlich gekleidet. Im Anschluss fuhr ich dann zu Anne und ihren Mädels. Gestylt und geschminkt wurde sie von Helene Funke. Währenddessen gestaltete ich ein Flatlay mit Annes persönlichen und besonderen Gegenständen für den Tag. Ich mag es sehr, auch die kleinen Details in Fotos festzuhalten. Das Medaillon am Brautstrauß war ein Geschenk des Bruders mit einem sehr persönlichen Bild.


Als Anne fertig war, half ihre Trauzeugin ihr beim Anziehen des Brautkleides und auch für die Trauzeugin gab es natürlich ein schönes Blumenaccessoire.


Unten hörte man die Mädels schon ein wenig aufgeregt tuscheln und quatschen.

Als alle soweit waren, durften die Brautjungfern die Braut sehen. Auch eine tolle Idee: Ein First Look mit den Mädels oder beispielsweise mit Mutter, Oma oder Braut Vater. Die Mädels waren wirklich ganz aus dem Häuschen - verständlich bei dieser wunderschönen Braut.


Ich fuhr danach direkt zum Gut Bockholt und fotografierte das Ankommen der Gäste. Jeroen stand schon vorne am Traubogen, denn der First Look der beiden sollte beim Einzug von Anne sein. Als Anne mit dem Auto vorfuhr und ausstieg, sah man ihr die Aufregung an. Sonja von Krauses Stimme, die die Trauung begleitete, war perfekt vorbereitet und die freie Trauung begann.



Die beiden hatten sich auch ein tolles Trauritual überlegt: Ein keltischer Brauch besagt, dass die Ringe durch alle Hände der Gäste gehen sollen, bevor Braut und Bräutigam sich die Ringe anstecken. Dabei wird ein Säckchen mit den Ringen an einem Band von Person zu Person gegeben. Jede Person darf diesen Ringen etwas sagen und dem Brautpaar somit etwas mit auf den Weg geben.



Das Shooting haben wir immer mal wieder zwischendurch mit den beiden gemacht. Vor allem der Kleine hatte sehr viel Spaß bei dem Auto Shooting. Zum Schluss durften Mama und Papa aber auch alleine Fotos machen. Nach dem kleinen Mini Shooting ging es dann auch wieder ganz schnell zur Location. Dort wurde gegessen und es wurden wirklich sehr emotionale Reden gehalten. Zwischen den Gängen, wenn die Sonne passend steht oder die Situation es hergibt, mache ich gerne ein Sonnenuntergang Shooting oder auch nochmal Bilder mit den Trauzeugen.



Natürlich darf zum Schluss der Brautpaar Tanz nicht fehlen. Ich empfehle meinem Brautpaar gerne nach dem Brautpaar Tanz sich direkt eine wichtige Person zu schnappen, mit der sie noch einmal tanzen möchten. Vor allem wenn ich bis zum Brautpaartanz gebucht bin, bleibe ich noch drei oder vier Lieder und danach bin ich weg. Deshalb empfiehlt es sich, die Zeit gut zu nutzen :)











bottom of page